Steuerfreie Aufwandsentschädigungen rückwirkend erhöht

Der Bundesrat hat am 7.5.2021 der Änderung der Lohnsteuer-Richtlinien (Lohnsteuer-Änderungsrichtlinie 2021) zugestimmt. Danach können höhere steuerfreie Aufwandsentschädigungen an ehrenamtlich Tätige gezahlt werden.

Mit der beschlossenen Änderung wird der steuerfreie Mindestbetrag für Aufwandsentschädigungen aus öffentlichen Kassen nach R 3.12 Absatz 3 LStR von 200 Euro auf 250 Euro monatlich angehoben und insoweit die Erhöhung der Übungsleiterpauschale nach § 3 Nummer 26 EStG nachvollzogen. Dieser Steuerfreibetrag wurde zum 1. Januar 2021 von 2.400 Euro auf 3.000 Euro pro Jahr angehoben.

Weiterhin wird der Mindestbetrag für gelegentliche ehrenamtliche Tätigkeiten von 6 Euro auf 8 Euro am Tag angehoben.

Betroffen von der Änderung sind z.B. Tätigkeiten:

  • kommunale Mandatsträger (nebenberufliche Ratsherren oder Bürgermeister),
  • Schöffen,
  • ehrenamtliche Rettungsdienste,
  • Mitglieder freiwilliger Feuerwehren,
  • Mitglieder von Aufsichts- oder Verwaltungsräten der Rundfunkanstalten, Sparkassen u.ä.,
  • Tätigkeiten bei Volkshochschulen oder in der Jugendbildung.

Die begünstigenden Änderungen der Lohnsteuer-Richtlinien gelten rückwirkend ab 1. Januar 2021. Im Vorgriff auf das förmliche Inkrafttreten der Änderung konnte die Regelung vorab schon angewandt werden, um so mögliche Korrekturen bereits durchgeführter Lohnabrechnungen zu vermeiden (Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 8.4.2021).

Mit Spannung erwartet wurden die Entscheidungen des Bundesfinanzhofs zur Frage der Doppelbesteuerung von Renten. Für die Zukunft besteht nach am...

Der Bundesrat hat am 28.5.2021 dem sog. Fondsstandortgesetz zugestimmt. Mitarbeiterkapitalbeteiligungen sollen mit dem Gesetz attraktiver werden....

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können sich in Rechtsstreitigkeiten zwischen Privaten sowohl bei „gleicher“ als auch bei „gleichwertiger Arbeit“...

Ein Arbeitgeber darf die Beschäftigung seines Arbeitnehmers im Betrieb verweigern, wenn es diesem nach einem ärztlichen Attest nicht möglich ist, eine...

Die ITSG GmbH hat aktuell darüber informiert, dass ab dem 1. Juli 2021 eine neue Version der maschinellen Ausfüllhilfe sv.net 21.1.0 zur Verfügung...

Zum 1. Juni 2021 wurden die Zeitgrenzen für kurzfristige Beschäftigungen bis Ende Oktober 2021 von drei auf vier Monate bzw. von 70 auf 102...

weitere News